Arbeit legalisieren: Asylanten an die Werkbank – Kommentar von Stefan Jahnel

Derzeit l?uft im Internet eine Petition, dass Flchtlinge aller L?nder bis zum Abschluss ihres Asylverfahrens arbeiten d?rfen. Diese Petition wird von verschiedenen Moosburger Gruppen unterst?tzt. MoosburgTV kann sich dem nur anschlie?en. Arbeit ist nicht illegal! Die vergangenen Monate und Jahre waren gepr?gt durch Spannungen zwischen hier lebenden Deutschen und Fl?chtlingen. Den meisten Menschen ist Rassismus jedoch fern. Hingegen gehen berechtigt immer mehr Deutsche auf die Stra?e um gegen eine ausufernde Kriminalit?t im Zuge der Fl?chtlingsstr?me sowie ein Missbrauch des Sozialsysteme zu protestieren. Wer jedoch arbeitet hat es bestenfalls nicht n?tig Sozialleistungen zu beziehen und wird auch nicht kriminell. Im Gegenteil er leistet einen Beitrag zu unserer Gesellschaft. Wer arbeitet integriert sich zudem meist besser.

Eine generelle Arbeitserlaubnis ist freilich nur ein Schritt zur Entsch?rfung der momentanen Spannungen. Ebenso wichtig sind schnelle Asylverfahren, konsequente Verfolgung von Straftaten durch Fl?chtlinge und ebenso eine konsequente Abschiebung abgelehnter Asylbewerber insbesondere wenn diese nicht bereit sind sich in unsere Gesellschaft zu integrieren.

Anmerkung: Viele Personen f?rchten eine zunehmende Konkurrenz auf den Arbeitsmarkt. Dieses Argument ist nicht ganz von der Hand zu weisen. Die meisten Deutschen sollten jedoch besser qualifiziert sein, als die ?berwiegende Mehrzahl der Asylbewerber. Und zum Schluss gilt immer noch: Besser der Asylbewerber arbeitet, als dass man selbst Arbeitet, dann aber der Staat kommt, einem das Geld wegnimmt und einem Asylanten gibt.

Share Button

You may also like...

1 Response

  1. Betonjonny sagt:

    Das Asylanten arbeiten d?rften finde ich sehr gut. War selbst schon paar mal in verschieden Asylunterk?nften beruflich unterwegs. Da sind hunderte Menschen untergebracht die den ganzen Tag nichts tun k?nnen. Da ist klar das einige irgendwann auf dumme Ideen kommen. Sie m?ssen eine Aufgabe erhalten und sich n?tzlich machen k?nnen. Dadurch entsteht mehr Kontakt zu den Deutschen, Sie k?nnen Ihr eigenes Geld verdienen und die wenigsten kommen dann noch auf „Dumme Ideen“.
    Bin f?r „Asylanten an die Werkbank“!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *